Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

Rückfahrt von Rügen - ein Umweg zum Molli
  •  
Bewertung abgeben
 1
24.09.09 20:06
Regine 
Rückfahrt von Rügen - ein Umweg zum Molli

Auf der Rückfahrt von Rügen sind wir ja "Über Land" gefahren (sh. Bericht zu den Franzburger Kreisbahnen) und haben den Weg weiter auf der B 105 genommen. Dabei kommt man ja sowieso durch Bad Doberan und so nutzten wir den schönen Tag für eine Fahrt mit dem Molli. In Kühlungsborn West fanden wir - auf Umwegen, da Straßenbaustelle direkt vorm Bahnhof - einen Parkplatz.
An der Fahrkartenausgabe bekamen wir noch richtige "Pappdeckel" (im Gegensatz zur RüBB, da gab's auch bei der Fka in Göhren schon moderne Fahrkarten) und wir enterten nach Einfahrt des Zuges zur Fahrt nach Bad Doberan den letzten Wagen.
Es herrschte schon Nachsaison-Stimmung am 07. September und so war der Wagen nur mäßig besetzt.


Vom letzten Perron hatten wir einen schönen Blick auf die (Renn-)Strecke. Nach Verlassen von Kühlungsborn geht diese größtenteils geradeaus und die Streckenhöchstgeschwindigkeit von 50 km/h wurde von unserer Zuglok, der Neubaulok 99 2324-4, bestimmt erreicht ...


Nach rasanter Fahrt erreichten wir den Bf Heiligendamm, wo wir Zugkreuzung hatten mit dem Gegenzug, geführt von 99 323 ...


... und weiter ging die Fahrt mit dem Molli, hier ein Rückblick auf die Strecke nahe dem Bf Rennbahn.


Bei Erreichen des Stadtgebietes von Bad Doberan biegt der Molli in die Goethestraße ein und der Verkehrsraum wird für alle Teilnehmer enger ...


... und es wird noch enger. In der Mollistraße kann man fast direkt in die Geschäfte "umsteigen" ... natürlich nur nach Ausstieg an der gleichnamigen Station!


Nach Erreichen des Bf Bad Doberan nutzten wir den Aufenthalt, um uns ein wenig umzusehen.
Der Traglastenwagen 990-304 ist innen schön geräumig, eine gute Einstieghilfe - insbesondere für Rollstuhlfahrer - haben wir allerdings nicht ausmachen können ...



... Rückfahrt folgt noch, Regine.

03.11.09 23:38
Regine 
Re: Rckfahrt mit dem Molli ...

... hmm, da ist die angekündigte Rückfahrt im Urlaubsend-/ Arbeitsbeginn-Streß und der Museumsbahnerei an den darauf folgenden Wochenenden doch glatt "verlorengegangen" - hier kommt sie nun!

Doch vor der Rückfahrt mit dem Molli ein Blick nach nebenan zum "großen Bruder".

Hier fand gerade die DB Regio-Zugkreuzung von zwei Zügen an einem (langen!) Bahnsteig statt. Halteplatz für den nun Richtung Rostock ausfahrenden Zug war hinter unserem Rücken ...




Auf der Schmalspurseite des Bf Bad Doberan wurde der Zug für die Rückfahrt erst mal "abgespeckt", das Schild auf dem Bahnsteig gibt eindeutige Weisung an die Fahrgäste



Nach Absetzen der Wagen fährt 99 2324-4 wieder an den Zug ...



... noch ist ein wenig Zeit bis zur planmäßigen Abfahrt und so können wir die Neubau-Dampflok des Werkes Meiningen etwas genauer ansehen - hier ein Detailfoto vom Fahrwerk ...



... vom ersten Perron aus dann ein Blick auf die Kupplungen.



Vom ersten Perron aus genießen wir den Sound der Lok und so sieht's in der Mollistraße bei Fahrt Richtung Kühlungsborn aus ...



Nach Ankunft in Kühlungsborn West fährt 99 2324-4 vom Zug zum Bw ...



... und wird für den Feierabend vorbereitet (wer gut schmiert, der gut fährt - oder wie war das )



... tschüss Molli - bis zum nächsten Mal!
Regine

04.11.09 07:35
TimGolke 

Re: Rückfahrt von Rügen - ein Umweg zum Molli

Wie immer wunderbare Photos, Regine.

Der Bahnsteig in Bad Doberan ist echt ne Wucht. Wenn es hier noch jemanden geben sollte, der den noch nicht kennt, er ist ziemlich lang, und nummernmässig in zwei Nummern aufgeteilt. Das Überholungsgleis beginnt etwas in der Mitte des Bahnsteigs, so dass der Zug aus Richtung Wismar am Bahnsteig vor dem Bahnhofsgebäude wartet, bis der Zug aus Rostock am recht weit entfernten anderen Bahnsteigsteil eingefahren ist. Dann fährt der Zug aus Wismar in Richtung Rostock über das Überholergleis aus, und die Strecke ist frei für den Zug aus Rostock nach Wismar.

Ist ganz hübsch anzuschauen.

 1