Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

Gerüchte im Internet zu alten V36 der VGH
  •  
Bewertung abgeben
 1
23.01.10 12:18
Christian_Wilkening 

Gerüchte im Internet zu alten V36 der VGH

Hallo,
ich bin im Internet eben zufällig auf folgendes Gerücht gestossen:

<blockquote><smallfont><p>Zitat:</smallfont><hr>... ,sollen V36er der VGH auf dem ehemaligem Militärgelände in Steyerberg hinterstellt sein, unzugänglich für die Öffentlichkeit. ...<p>
Quelle: http://www.1zu160.net/scripte/forum/foru...p?id=395990#aw7

Stimmt das? Und wenn ja, hat jemand Fotos und steht da nochmehr?

MfG
Christian W.

_______________

Lebe glücklich, sonst tun es andere!!!
Mallet erwache!!!

_______________________________________________________________________

http://www.christian-wilkening.de

23.01.10 17:17
SebastianB 
Re: Gerchte im Internet zu alten V36 der VGH

Hallo Christian,

das mit dem Gelände in Liebenau (nicht Steyerberg) stimmte mal früher.

Die Loks V36 006 und V36 008 der VGH wurden irgendwann (muss so 1995 gewesen sein) dort sicher untergestellt. Nachdem der DEV Ende der 90er die verbliebenen vier V36 (außer den genannten noch die 004 und 005) übernahm, wurden:

- 004 verschrottet (hatte jahrelang auf dem Hafengleis in Hoya gestanden)
- 005 durch den DEV betriebsfähig in Hoya vorgehalten
- 006 und 008 verkauft (und weggeholt).

Ich meine mich zu erinnern, dass auf dem Gelände dort (Anschlussbahn, die damals im Besitz der IVG war) auch noch andere Fahrzeuge hinterstellt waren, u. a. eine 50er. Der inzwischen verschiedene VHL hatte mal vor, diese in Nienburg als Denkmal aufzustellen.

Wer jetzt nach Liebenau fahren will, um auf dem Gelände nach Fahrzeuge zu suchen, dem kann ich nur abraten: das Gelände liegt mitten im Wald, ist hoch eingezäunt und bewacht.

Gruß
Sebastian

24.01.10 13:59
jhunold 
Re: Gerchte im Internet zu alten V36 der VGH

Da ich damals dabei war:

Das ganze ist die ehemalige Pulverfabrik Liebenau.

http://www.relikte.com/liebenau/index.htm

Bei Google gibt es noch mehr ;-))

Wir (DEV/VGH) hatten das Problem, die Fahrzeuge zwischen dem Abriß des alten Lokschuppens in Hoya und
der Fertigstellung des jetzigen Lokschuppens geschützt (vandalismussicher) abzustellen.
Daher wurde V36005 in den Lokschuppen auf dem IVG-Geländer gebracht, sowie mindestens ein Esslinger sowie der Flachwagen und der Hochbordwagen im Schutz der Verladegebäude untergestellt. Diese haben ein Schleppdach, das zumindest halb über Gleismitte ragte und damit teilweise Wetterschutz bot.

Und eine V36 war da mindestens auch bei, die dann später abgegeben wurde. Alle Fahrzeuge sind mittlerweile abgeholt.

Das Gelände ist zurecht komplett eingezäunt und bewacht, da die unterirdischen Anlagen ein nicht unerhebliches Gefahrenpotenzial darstellen. Und es kennt kaum einer die Anlage.
In einem anderen Lokschuppen hatte Wiebe mindestens zwei Loks untergestellt, die sind mittlerweile aber auch geborgen.
Ein Teil des Geländes wird noch genutzt, der Rest liegt brach.

 1