Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

Warum man Kleinbahnen gebraucht hat
  •  
Bewertung abgeben
 1 2

Regine 
Re: Warum man Kleinbahnen gebraucht hat

Hallo Leute,

ich find's toll, was hier für Schätzchen "auftauchen" - ZUGABE !!!

Viele Grüße, Regine


Hallo Jürg,

die Fragen zur LAW stellst du bitte HIER , wir sind ja auch sooo neugierig ...

Nochmal soviele Grüße,

Regine


wjs 
Re: Warum man Kleinbahnen gebraucht hat

Zitat:



diesem Weg noch einmal ein großes Lob für Dein Buch über die LAW! Es ist fantastisch!
Ich bin immer wieder erstaunt, wie sich Esens, Bensersiel und sein Hafen seit Kleinbahntagen verändert haben!
Ich hoffe, ich darf mich bei Gelegenheit einmal mit ein paar Detailfragen an Dich wenden ...



Jürg:

ich freue mich immer, wenn unser Werk einem Leser gefällt. Im Gegensatz zur bisweilen geäußerten Ansicht haben wir uns daran nämlich keine goldenen Nase verdient - mein Honorar hat noch nicht einmal meine Fotografenrechnungen (für Reproduktionen) gedeckt.

Du - und jeder andere Leser - dürfen mir gerne Detailfragen stellen. Meine Auskunftsmöglichkeiten sind allerdings nicht unbegrenzt, denn die (ohnehin kümmerlichen) Reste der Kreisbahn-Aktenkammer sind vor einigen Jahren leider verbrannt. Es gibt aber noch teilweise Kopien und einige wenige Originalakten.

Esens und Bensersiel haben sich in der Tat sehr verändert. Ob zum Guten für den öffentlichen Personenverkehr auf Schienen? Ich bin nicht sicher. Ziemlich sicher bin ich allerdings, daß die immer wieder diskutierte Verlängerung der Strecke Sande-Esens nach Bensersiel auf der ehemaligen Kleinbahntrasse - die sich gerade angesichts der derzeitigen Bahnhofslage in Esens ja geradezu aufdrängen würde - leider nicht kommen wird. Schon schade.

Gruß
WJ

PS: In Esens kann ein Kreisbahnhof erworben werden...


wjs 
Re: Warum man Kleinbahnen gebraucht hat

Zitat:



diesem Weg noch einmal ein großes Lob für Dein Buch über die LAW! Es ist fantastisch!
Ich bin immer wieder erstaunt, wie sich Esens, Bensersiel und sein Hafen seit Kleinbahntagen verändert haben!
Ich hoffe, ich darf mich bei Gelegenheit einmal mit ein paar Detailfragen an Dich wenden ...



Jürg:

ich freue mich immer, wenn unser Werk einem Leser gefällt. Im Gegensatz zur bisweilen geäußerten Ansicht haben wir uns daran nämlich keine goldenen Nase verdient - mein Honorar hat noch nicht einmal meine Fotografenrechnungen (für Reproduktionen) gedeckt.

Du - und jeder andere Leser - dürfen mir gerne Detailfragen stellen. Meine Auskunftsmöglichkeiten sind allerdings nicht unbegrenzt, denn die (ohnehin kümmerlichen) Reste der Kreisbahn-Aktenkammer sind vor einigen Jahren leider verbrannt. Es gibt aber noch teilweise Kopien und einige wenige Originalakten.

Esens und Bensersiel haben sich in der Tat sehr verändert. Ob zum Guten für den öffentlichen Personenverkehr auf Schienen? Ich bin nicht sicher. Ziemlich sicher bin ich allerdings, daß die immer wieder diskutierte Verlängerung der Strecke Sande-Esens nach Bensersiel auf der ehemaligen Kleinbahntrasse - die sich gerade angesichts der derzeitigen Bahnhofslage in Esens ja geradezu aufdrängen würde - leider nicht kommen wird. Schon schade.

Gruß
WJ

PS: In Esens kann ein Kreisbahnhof erworben werden...


Edgar

nicht registriert

Re: Warum man Kleinbahnen gebraucht hat

Hallo WJ!

So eine Verlängerung wurde wirklich einmal diskutiert? Du hast recht, sie wäre naheliegend, zumal man die alte Trasse im Gelände zum größten Teil noch nachvollziehen kann.

Allerdings glaube auch ich nicht, dass sie kommt. Zum einen wäre im Zweifel - wie immer - dafür kein Geld da, zum anderen ist allein in und um Bensersiel seit 2007 (seit wir dort Urlaub machen) soviel neu- und umgebaut worden, dass ich mir nicht vorstellen kann, wie die Bahn in den Hafen eingeführt werden sollte. Ein anderer Standort wäre - nun ja, nicht sinnvoll. Und beim Bau der Brücke über das Benser Tief im Zuge der neuen Umgehungsstraße hat man bestimmt auch nicht die Trasse freigehalten.

Aber es wird auch der Wiederaufbau des Abschnitts Dornum - Esens der Küstenbahn diskutiert, um eine direkte Verbindung des Emder Außenhafens und des geplanten "Jade-Weser-Ports" zu schaffen. Doch ob das kommt ...

Wo liegt in Esens der alte Kleinbahnhof? Ist es das schräg zur Bahnhofstraße Ri. Innenstadt, direkt nördlich des früheren DB-Geländes, stehende Gebäude? Ich war mir anhand Deines Buches nicht sicher. Wenn ja, scheint es nicht mehr ganz so gut in Schuss zu sein.

Gruß
Jürg


wjs 
Re: Warum man Kleinbahnen gebraucht hat

Zitat:


So eine Verlängerung wurde wirklich einmal diskutiert?


Ja. Zuletzt Ende der neunziger Jahre, als es um die Sanierung der Strecke Sande-Esens ging. Gleich mehrere Gutachten haben damals für einen wirtschaftlichen Betrieb dringend die Weiterführung nach Bensersiel dringend empfohlen.

Es gab drei mögliche Trassenvarianten und eine davon war die Reaktivierung der alten Kleinbahnstrecke. Man wäre dann am letzten Bensersieler Personenbahnhof innerhalb des Hafengebietes angekommen (die letzte Bahnsteigkante gab es damals noch als Bordsteinkante des Parkplatzes). Der offensichtliche Nachteil war, daß die Schiffe nach Langeoog mittlerweile am anderen Hafenende abfahren und der Weg dorthin verbaut ist. Eine Alternative war die Ostumfahrung Bensersiels, so ähnlich wie vor 1950, aber natürlich wäre dieser Bogen aufgrund der Ausdehnung Bensersiels sehr viel länger geworden.

Zitat:


Allerdings glaube auch ich nicht, dass sie kommt. Zum einen wäre im Zweifel - wie immer - dafür kein Geld da


Das ist ein sicher ein Problem. Ein weiteres ist, daß die Gemeinde Esens der Eisenbahn einen eher geringen Stellenwert einräumt...

Zitat:


Wo liegt in Esens der alte Kleinbahnhof? Ist es das schräg zur Bahnhofstraße Ri. Innenstadt, direkt nördlich des früheren DB-Geländes, stehende Gebäude?


Wenn ich mich nicht sehr täusche, dann beziehst Du Dich auf das Bahnhofshotel. Dahinter (nordöstlich) lag der Haltepunkt Esens. Früher konnte man im Garten des Gebäudes noch das Bahnsteigpflaster sehen.

Wenn Du zu maps.google.com gehst und "53.642995,7.607082" in das Suchfeld eingibst, müßte (hoffentlich) einer grüner Pfeil auf das Bahnhofsgebäude zeigen. Es liegt nordwestlich der Reithalle.
Allerdings ist auch dieses Gebäude nicht in bestem Zustand. Es wurde mal gründlich renoviert und in ein Hotel umgebaut, steht aber mittlerweile seit vielen Jahren leer.

Gruß
WJ


Edgar

nicht registriert

Re: Warum man Kleinbahnen gebraucht hat

Zitat:



Wenn Du zu maps.google.com gehst und "53.642995,7.607082" in das Suchfeld eingibst, müßte (hoffentlich) einer grüner Pfeil auf das Bahnhofsgebäude zeigen. Es liegt nordwestlich der Reithalle.



Ach da! In dieser Straße bin ich noch nicht gewesen. Danke für den Hinweis. Nun weiß ich ja schon, wo ich im nächsten Urlaub hingehe, während die Familie im nicht allzuweit entfernten Supermarkt einkauft.

Im Gegensatz dazu scheint es dem früheren, heute durch ein Gymnasium genutzten, LAW-Bahnhof in Aurich ja richtig "gut zu gehen": http://alt.ulricianum-aurich.de/schule/rundgang06/banane.htm

Danke für die Hilfe
Jürg


Edgar

nicht registriert

Re: Warum man Kleinbahnen gebraucht hat

Moin!
In meiner Fotogalerie habe ich die ersten zwei Fotos mit "Spuren" der LAW eingestellt. Es kommen auch noch welche dazu - wenn ich mal die Festplatte aufgeräumt habe.
Bis dahin findet Ihr sie unter: http://juerg.fotopic.net
Natürlich sind dort auch noch andere Eisenbahn-, Bergbahn- und Kleinbahnfotos zu finden - und es werden immer mehr!
Gruß
Jürg

 1 2