Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

HSA: Zugbildungen
  •  
Bewertung abgeben
 1
20.06.15 21:01
wjs 
HSA: Zugbildungen

In der DME 2/2014 befindet sich ein Artikel über das Vorführungskonzept der Museumseisenbahn. Die Illustrationen darin zeigen, wie es aussah zur Blütezeit der Dampfkleinbahnen - also demjenigen Zeitabschnitt, dem das zwischen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf eingesetzte Material an den so genannten Normalwochenenden am nächsten kommt.

Die enthaltenen Bilder zeigen als Überblick Ansichten verschiedener deutscher Kleinbahnen. Es stellt sich die Frage, ob denn auch bei der Kleinbahn Hoya-Syke-Asendorf solche "gemischten Züge" mit Personen und Güterbeförderung verkehrten. Glücklicherweise kann diese Frage nun beantwortet werden: Ja!


Gemischter Zug in Heiligenfelde (Postkartenausschnitt, um 1910, Slg. Chr. Schröder)

Die Straße im Vordergrund ist die heutige B6. Der aus Syke kommende Zug steht neben dem (heute nicht mehr angeschlossenen) öffentlichen Ladegleis, kurz vor dem Bahnsteig.
Der erste Wagen, ein vierachsiger gedeckter Güterwagen, dient offensichtlich dem Stückguttransport, denn es werden gegenüber der Bahnagentur einzelne Säcke verladen.
Es folgen zwei Personenwagen und ein mit dem heutigen Wagen DEV 54 baugleicher Post-/Gepäckwagen.
Am Schluss des Zuges folgen zwei weitere gedeckte Güterwagen niedriger/älterer Bauform. Da der Stückgutwagen am Anfang des Wagenverbands eingestellt ist, darf man davon ausgehen, dass es sich bei den Wagen am Zugende um Wagen des Wagenladungsverkehrs handelt.
Ein weiteres wichtiges Detail betrifft die Uniform des Zugführers: Auf einem älteren Original dieser Ansicht lässt sich erkennen, dass er eine zweireihige Joppe preußischer Art trägt.


Gemischter Zug in Berxen (Postkartenausschnitt, 1917 abgestempelt, Slg. W.-J. Siedler)

Der Zug kommt aus Syke und hat am (mittlerweile abgerissenen) Agenturgebäude in Berxen angehalten.
An der Spitze laufen zwei Personenwagen und einer der kurzen zweiachsigen Post-/Gepäckwagen.
Danach folgt ein vierachsiger offener Güterwagen, ein vierachsiger gedeckter Güterwagen und ein weiterer, offenbar kürzerer vierachsiger offener Güterwagen.


Gemischter Zug in Asendorf zur Fahrt in Richtung Bruchhausen-Vilsen (zwischen 1900 und 1904, Slg. Chr. Schröder)

Der Zug steht auf dem Anschlußgleis in Richtung Molkerei, knapp südlich des Bahnsteigs. Er dürfte von dort zurückgedrückt worden sein, denn er ist Teil eines größeren Bildes mit Empfangsgebäude, Bahnsteig, Personal, Reisenden und Arbeitern.
Auch hier dient dem Personenverkehr wieder eine Einheit aus zwei Personenwagen und einem kurzen zweiachsigen Post-/Gepäckwagen.
Für den Güterverkehr sind am Schluss des Zuges ein offener und zwei gedeckte Güterwagen (alle vierachsig) eingestellt.

Eine Anregung für historisch orientierte Zugbildungen der Museumseisenbahn zwischen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf sollte damit vorliegen.

Wolf-Jobst

 1