Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

Fa Dolberg
  •  
Bewertung abgeben
 1
25.07.13 15:57
Kalle_W 
Fa Dolberg

Beim Wagen DEV 161 heißt es bei der Herstellerangabe meist schlicht Dolberg oder Dolberg, Berlin.
Nun habe ich etwas gegoogelt und bin da auf folgende Notiz getroffen:

Gegründet 1876 als Familienunternehmung. Herstellung und Veräußerung sowie Erwerb und Verwertung von Maschinen, Fahrzeugen und Gegenständen aller Art für das Feld-, Klein- und Normalbahnwesen sowie für die Maschinen, Fahrzeug- und Bauindustrie. AG seit 14.12.1899 mit Wirkung ab 1.7.1899. Der Sitz der Gesellschaft war bis April 1924 in Hamburg, danach in Berlin. Die Firma lautete bis 30.12.1924: R. Dolberg, Maschinen- und Feldbahn Fabrik, danach: R. Dolberg AG. Die Gesellschafterversammlung der Tochtergesellschaft "Leipziger & Co., Feld- und Industriebahnwerke GmbH, Berlin" beschloss am 29.12.1936, die Gesellschaft in erleichterter Form durch Übertragung im ganzen auf die R. Dolberg AG aufzulösen. Großaktionäre bis 1945: Henschel & Sohn GmbH, Kassel; Firma Otto Wolff, Köln. 1950 Berliner Wertpapierbereinigung, 1950 Verschmelzung mit Glaser & Pflaum zur "Dolberg Glaser & Pflaum", Dortmund, 1960 "Krupp-Dolberg" nach der Übernahme durch Krupp. 1969 Schließung.

Die Gründung erfolgte nach anderer Quelle in Rostock.

Diese Ortswechsel versprechen eine interessante Geschichte, leider ist dazu wenig zu finden. Weiß jemand dazu mehr? Oder ganz konkret, wo ist der Wagen 161 1900 gebaut worden?

Gruß

Kalle W.

 1