Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

24.+25. 10.: Kleinbahn Leer-Aurich-Wittmund
  •  
Bewertung abgeben
 1
20.10.09 12:00
wjs 
24.+25. 10.: Kleinbahn Leer-Aurich-Wittmund

Eine moeglicherweise fuer den einen oder anderen interessante Veranstaltung findet an genanntem Wochenende in Aurich statt:
Die Reisemesse 2009 der Kreisbahn Aurich GmbH.

In erster Linie wird das (Bus-)Fahrtenprogramm der Kreisbahn vorgestellt. Da deren Geschaeftsleitung aber auch die eigene Unternehmensgeschichte mit immerhin 70 Jahren Eisenbahnbetrieb nicht unter den Tisch fallen laesst, gibt es an diesem Wochenende traditionell auch etwas eisenbahniges zu sehen:

Naemlich eine HOm-Modellbahnanlage der ehemaligen Bahnstrecke. Eine kleine Gruppe baut seit zehn Jahren die Bahnstrecke zwischen Leer, Aurich, Wittmund und Bensersiel mit grosser Sorgfalt historisch korrekt nach. Die Anlage besteht aus Einzelmodulen der Mitglieder und kann aufgrund der riesigen Abmessungen (und des Transportproblems) nur selten komplett gezeigt werden. Zur Reisemesse in Aurich wird ueblicherweise das groesstmoegliche Arrangement gezeigt und selbst das fuellt eine von der Kreisbahn zur Verfuegung gestellte Halle fuer sechs Reisebusse (wobei schon nicht mehr alle Stationen teilnehmen koennen).

Ergaenzend zeige ich aus meiner Sammlung Bilder aus der Zeit des Bahnbetriebs. Es besteht auch die Moeglichkeit, in beschraenktem Umfang in meiner Sammlung zu blaettern.

Modellbahnanlage und Bilderschau zusammen kosten EUR 1 Eintritt pro Person. Damit es nicht zu Missverstaendnissen kommt: Dieses Geld geht als Benzinkostenzuschuss an die Modellbahnfreunde und betrug in den vergangenen Jahren pro Person EUR 20-40 - reich wird davon also niemand.

Nach meiner (unmassgeblichen) Meinung ist die historisch korrekte Umsetzung ins Modell eine interessante Anregung fuer die museale Praesentation. Die Modulanlage ist hervorgegangen aus den Bemuehungen um ein Kleinbahnmuseum in Wittmund. Waehrend die uebrigen Aktivitaeten am Ort nach wenigen Jahren im Sande verlaufen sind, widmet sich diese Arbeitsgemeinschaft aus zumeist Nicht-Ostfriesen seit ueber zehn Jahren der stetigen Recherche, Ausbau und Ueberholung (Korrektur) der Modelle.
Etwa 900-1000 Besucher sehen sich jaehrlich die Anlage an.

WJ

 1