Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

DEV-T42 im Harz – Aktivitäten zwischen Fotofahrten und Planeinsatz
  •  
Bewertung abgeben
 1
28.07.12 22:14
Regine 
DEV-T42 im Harz – Aktivitäten zwischen Fotofahrten und Planeinsatz

Moin auch,

nachdem Probefahrten, das Bahnhofsfest in Wernigerode und die Fotofahrten des DEV-T42 vorbei waren, gab es für unseren „Jumbo“ eine kurze Verschnaufpause zwischen den Einsätzen im Harz.

Das „freie“ Wochenende 23./24.06.2012 wurde jedoch von Tf und T42-Betreuer Holger zum Werkstattaufenthalt genutzt und wir waren ebenfalls mit von der Partie.

Die Anreise nach Wernigerode führte uns über Bruchhausen-Vilsen, mit einem Kurzbesuch bei der Museumseisenbahn.

Am Sonnabend-Vormittag schauten sich Holger und Joachim das vorgesehene Arbeitsfeld am Motor des „Jumbo“ erst einmal an einem baugleichen Ersatzmotor in Heiligenberg an.

W01



Am späten Vormittag machten wir uns dann auf den Weg nach Wernigerode.
Nach einem Mittags-Imbiss im Luisencafé fanden wir uns am Bw Westerntor ein und Andreas brachte mit der 199 011 den T42 auf die Grube in der HSB-Werkstatt –
hier beim Ausrücken aus dem Langschuppen.

W02



Gegen 16:45 Uhr war ich kurz „vor der Tür“, als der IHS T102 nach seiner Foto-Sonderfahrt wieder einrückte ins Bw Westerntor.

W03



Am Abend ein Foto vom DEV-T42 auf der Grube im Bw WR-Westerntor …

W04


… und von Holger und Joachim – beaufsichtigt von den links oben über der Werkbank schwebenden Grazien ;-)

W05



In einer Vitrine unter der „Meisterbude“ entdeckte ich eine Sammlung von Manometern …

W06

… von denen eines sogar anzeigt(e), welches Stündlein geschlagen hat(te).



Kurze Zeit später war dann auch „Schicht“ für uns, wobei ich das gute Wetter und die Spiegelung der 199 011 in der Frontscheibe des DEV-T42 noch für ein abschließendes Foto nutzte.

W07




Am Sonntag wurden die Arbeiten am „Jumbo“ fortgesetzt.
Nachdem am Sonnabend die Undichtigkeit am Motorflansch gefunden wurde und Holger den vorsorglich beschafften Simmerring angepaßt hatte, mußte am Sonntag „nur noch“ alles wieder montiert werden, damit der DEV-T42 zum darauf folgenden Wochenende wieder einsatzbereit war.

Zur Verstärkung und erstem Wieder-Kennenlernen des Triebwagens nach 7 Jahren HU reiste Tf Mirko, der den DEV-T42 am 30.6./1.7. fahren sollte, mit der Bahn aus Hamburg nach Wernigerode an.

Seine ursprüngliche Fahrtenplanung wurde jedoch von einem Böschungsbrand hinter dem Bf Uelzen zunichte gemacht und so holten Janine und ich ihn mit dem Auto im Bf Bad Harzburg ab – hier ein Foto von der Einfahrt des RE.

W08


Die Signalbrücke und das Blumenmeer auf dem Nachbarbahnsteig konnte ich mir doch nicht entgehen lassen!


Mit Verstärkung schritten die Arbeiten am „Jumbo“ weiter voran und so hatte ich etwas Muße zum Fotografieren.

Neben dem DEV-T42 stand nun 99 7237, bereit zum Auswaschen am Montag.

W09



Im Bw WR-Westerntor weilte auch 99 7240, die unter anderem neue Wasserkästen erhielt und im Demontagezustand einen ungewohnten Anblick bot.

W10



Hier noch eine weitere Aufnahme von 99 7237 und DEV-T42 durch einen „Werkstatt-Rahmen“ vom Gabelstapler.

W11



Am Sonntagnachmittag waren die Arbeiten am „Jumbo“ abgeschlossen und ich nutzte die Zeit vor dem Ausrücken des T42 aus der Werkstatt zu einem Foto der 199 011, der Verschublok des Bw WR-Westerntor.

W12



Kurze Zeit später war der DEV-T42 einsatzbereit und konnte aus eigener Kraft von der Werkstatt zum Langschuppen fahren ...

W13



… in den Tf Mirko ihn dann zur Abstellung brachte.

W14



So ging am Sonntagnachmittag ein arbeits- aber erfolgreiches Werkstattwochenende für die DEV-Crew zu Ende - mit der Gewißheit, daß der „Jumbo“ für die Planeinsätze Anfang Juli ab Nordhausen gut vorbereitet war.

In Kürze folgen die Fotos der Überführung am 30.06.2012 von Wernigerode nach Nordhausen, die wir ausnahmsweise einmal mit dem Auto begleiteten …

Viele Grüße und bis demnächst, Regine

29.07.12 12:34
Regine 
Re: DEV-T42 im Harz – Aktivitäten zwischen Fotofahrten und Planeinsatz

Moin auch,

dank des von der HSB rechtzeitig zugesandten Fahrplans für die Überführung des DEV-T42 wußten wir, daß wir uns auf dem Hinweg von Hamburg nach Wernigerode Zeit lassen konnten und nutzen diese zu einem Kurzbesuch zum 125-jährigen Jubiläum der Halberstadter Straßenbahn.

Reichlich rechtzeitig vor der vorgesehenen Abfahrt trafen wir uns mit den Tf Holger und Mirko einmal wieder am Langschuppen im Bw WR-Westertor.
Der „Jumbo“ stand noch im Langschuppen, hatte aber von Mirko schon den „Franzburger Schluß“ aufgesetzt bekommen.

ÜN01



Nachdem der T42 eine Länge aus dem Schuppen gefahren worden war, wurde Luft gepumpt und ich hatte Muße, mit der Kamera noch etwas zu „spielen“.
Versonnen betrachtete ich die Gleisanlagen als Spiegelbild der T42-Stirnlampe, als sich dieses Bild veränderte …

ÜN02

… 99 236 war mit dem 8937 vor dem ESig des Bf WR-Westerntor zum Halten gekommen.

Kurzerhand entstand bei der Einfahrt des Zuges in den Bf dann auch noch dieses sonnenbeschienene Foto.

ÜN03


Nach Durchfahrt der 99 7238 mit einem Sonderzug sollte die Überführungsfahrt dann starten.

ÜN04



Joachim und ich verfolgten die Fahrt dieses Mal mit dem Auto und so warteten wir bereits an der Kirchstraße, als der DEV-T42 sich ankündigte.

ÜN05



In gemütlichem Tempo nahmen wir die Verfolgung auf und hatten als nächstes Ziel das Gasthaus Drei Annen bzw. die Kurve Richtung Drängetal. Hier warteten wir geduldig die Richtung Wernigerode fahrenden Regelzüge ab , mit denen der T42 die Kreuzung im Bbf Drängetal abwarten mußte.
Mit etwa einer Viertelstunde Verspätung „brummte“ dann der Triebwagen bergauf nach Drei Annen-Hohne – bei strahlendem Sonnenschein eine Augen- und Ohrenweide …

ÜN06



Ohne Hast passierten wir den Bf Drei Annen-Hohne und auf Wunsch eines einzelnen Herrn entstand an einem BÜ neben der Straße Richtung Schierke/ Elend noch ein Foto, wobei sich durch einen niederigen Fotostandpunkt die meisten störenden Relikte der Straße aus dem Bild „bannen“ ließen.

ÜN07



Den Bf Elend hatte der „Jumbo“ gerade durchfahren, als wir den dortigen BÜ erreichten und so ging die Fahrt weiter Richtung Sorge.

Mitten im Wald „lauerten“ wir dem T42 auf, der auch kurze Zeit später den BÜ zwischen Elend und Allerbach erreichte.

ÜN08




Unser nächster „Fotohalt“ war vor dem ehem. SHE-Viadukt in Sorge, kurz vor Erreichen der B242.

Hier lockte mich das Zwei-Gleise-Motiv beim Blick Richtung Norden und ich hätte das Motiv über verschiedenen Einstellversuchen mit der Kamera beinahe noch vermasselt.
So gelang es mir gerade noch das Gleis im Vordergrund und den nahenden Triebwagen im Hintergrund auf den Chip zu bannen …

ÜN09


… gleich darauf das zweite Foto mit dem „Jumbo“ als Hauptmotiv.

ÜN10


Und weil’s so schön war, noch der Nachschuß Richtung Süden - ohne das ehem. SHE-Widerlager, aber mit Blick auf den früheren Grenzstreifen den Berg hinauf.

ÜN11




Auf der Weiterfahrt Richtung Nordhausen legten wir den nächsten Stopp hinter dem Bf Benneckenstein ein, wo wir den DEV-T42 am BÜ der Straße Richtung Trautenstein erwarteten und ich ihn nach der Vorbeifahrt bei strahlendem Sonnenschein ablichtete.

ÜN12



Im Bf Eisfelder Talmühle war die Überholung durch 8987 für die Überführung zur Stippvisite geworden und so nahmen wir uns erst im Bf Ilfeld ein wenig mehr Zeit zum Fotografieren.

Hier wartete der 8987 (187 017) bereits „auf der Seite“ auf die Einfahrt des DEV-T42 …

ÜN13



… setzte sich zur Zugkreuzung mit dem 8728 (Combino Duo 201) hinter den „Jumbo“ …

ÜN14


… und fuhr dann voraus Richtung Nordhausen. Der DEV-T42 folgte dann im Blockabstand und erreichte den Bf Nordhausen Nord nahezu pünktlich.



Da wir erst einmal unser vorgesehenes Quartier aufgesucht hatten, trafen wir erst nach dem Einrücken des T42 ins Bw Nordhausen dort ein.

Dank der netten Nordhäuser Personale, die noch einmal das Schuppentor des IHS-T102 öffneten, konnte nicht nur ich dort noch ein Foto der beiden Gasttriebwagen machen – vielen Dank!

ÜN15



Neben dem Schuppen stand außerdem die 199 872 in strahlender Abendsonne …

ÜN16



… und in ebenso strahlendem Gegenlicht wurden 99 7245 und 7238 am Bw behandelt.

ÜN17




Zum Abschluß des Tages brachten Joachim und ich die abreisenden DEV-Aktiven wieder nach Wernigerode zurück.

Am nächsten Tag - Sonntag, 01.07.2012 begann dann der Einsatz des DEV-T42 im Planbetrieb von Nordhausen aus. Davon mehr in einem gesonderten Beitrag.

Viele Grüße, Regine

 1