Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

(Erst) Drei Wochen zurück – Putzwochenende und Saisonvorbereitungen
  •  
Bewertung abgeben
 1

Regine 
(Erst) Drei Wochen zurück – Putzwochenende und Saisonvorbereitungen

Moin auch,

am Sonntag, dem 29.04.2012 trafen wir nachmittags wieder einmal in Bru-Vi ein.
Der T42 "wartete" mit den Restarbeiten nach der HU - aber von den Vorbereitungen der Saison später noch einmal – so schrieb ich es im Beitrag zum Saisonbeginn …

Bevor die Erinnerung an die schönen Tage ganz verblaßt, mache ich mich nun daran, von den Saisonvorbereitungen zu berichten, denn berichtenswertes gab’s durchaus.


Unsere Anreise über Bremen, dann Uenzen und weiter, bescherte uns einen außergewöhnlichen Empfang.

Als Charterfahrt war die V36 (mit alter VGH-Beschriftung!) mit ausgesuchten Güterwagen auf der VGH unterwegs und dieser Sonderzug begegnete uns nun zwischen Uenzen und Berxen begleitet von Peter und Manu mit dem Unimog ...


... noch mehr gelb gefällig?


Und weil's so schön war, auch noch mal von der anderen Seite.


Na - das war vielleicht ein Empfang .


Der ManuMog stand derweil in Bru-Vi und T42 "Jumbo" nach Abnahmefahrt auch noch ...



... die geöffnete Motorabdeckung signalisierte Restarbeiten am Motor.



Und so war es denn auch, Holli schraubte ...

... und Patric und Fabian sorgten für den moralischen Vordergrund .


Zwischenzeitlich waren Peter und Manu mit dem Unimog wieder in Bru-Vi eingetroffen - dieser Bildausschnitt verdeckte das neben den beiden Unimogs stehende moderne Fahrzeug ...



Im Ausstellungswagen waren auch noch Restarbeiten im Gange ...



... und zum Ende des Putzwochenendes waren Mechthild, Frank und Mario zwar ziemlich k.o., aber zufrieden - "Abhängen" auf der Handhebeldraisine war da genau das Richtige!



Fabian hingegen hatte noch nicht Genug und so wurde die Einspritzpumpe vom T42 "auf dem Trockenen" getestet.



Mario und Manu durften dann noch die Waschplatte fegen ...



... und anschließend wurde noch ein wenig rangiert - ein Hemmschuh verschaffte mir diesen Durchblick .



Die Rangiereinheit der schmalen Spur begegnete neben der Fahrzeughalle dann dem normalspurigen Sonderzug mit der V36.



Der Sonderzug blieb dort noch eine Weile stehen, so daß ich den ganz exotischen Behälterwagen noch einmal aus der Nähe knipsen konnte ...

... Ladegut: Lokstreusand!

Das Ganze mit etwas mehr Abstand und der V36 in voller Schönheit ...


... bei der Abfahrt dann sogar noch einmal die V36 mit "Stangen unten" - es geht doch nichts über behutsam anfahrende Lokführer (hallo Holger ).



Von dieser Garnitur waren auch Fabian und Manu stark begeistert ...



... und zum Abschluß der Fotos vom Sonntagabend noch ein Foto vom ManuMog.



Mit den Fotos vom Brücken-Montag geht's dann demnächst weiter ...

Viele Grüße, Regine .


Regine 
Re: (Erst) Drei Wochen zurück – Putzwochenende und Saisonvorbereitungen

Moin auch,

weiter geht's am Sonntagmorgen - nach Ausschlafen und einem gemütlichen Frühstück machte ich einen Gang über den Bahnhof.

V3 "Ziehtel" war bereits fleißig am Rangieren - hier eine Dreischienen-Weiche im Vordergrund ...


... und nach einem Plausch mit den fleißigen Muselbahnern brauchte ich den Weg zurück zur Fahrzeughalle nicht einmal zu Fuß zu machen .


Der Feuerlöschzug wurde anschließend vorbereitet und noch am selben Abend im Ladegleis des Bf Vilsen Ort abgestellt.


Ein weiteres Motiv war für mich das Weichensignal der Weiche 13 - mit den fleißigen Rangierern im Hintergrund.



Am späten Vormittag bekam die "Hoya" dann einen Platz auf der Waschplatte.



Nach dem Mittag wurden die beiden Herforder Fahrzeuge gemeinsam vor die Tür gestellt - Packwagen 51 und Wagen 161 ...


... beide waren in Arbeit, allerdings dürfte der Wagen 161 jedoch bald wieder fertig werden.



An der Seitenwand hing ein Erinnerungsfoto des Wagens auf Reisen mit der "großen Bahn" ...



... im Innenraum waren die Renovierungsarbeiten schon ganz ordentlich vorangeschritten (und ich hab' mich trotz des "Beamten-Warnschilds" hineingetraut ).




Nach dem Mittag war dann V4 "Emden" auf der Waschplatte abgestellt und wurde von Matze und Christian gewaschen und gewienert ...



In der Fahrzeughalle bekam T42 "Jumbo" von Werkstattleiter Uwe seine Untersuchungsdaten angeschrieben: 29.04.2012 - damit war's amtlich, er durfte am 01. Mai zur Saisoneröffnung fahren!



Die Restarbeiten gingen natürlich trotzdem weiter, aber nun rückte die Putzkolonne an. Als erstes machten Frank und ich uns an die Fenster - Frank von außen, bei bester Laune im frühabendlichen Sonnenschein.



Und so sah es kurze Zeit später von innen aus - Aug' in Aug' arbeiteten Holli und Frank ...


... während ich die Fenster von innen putzte - nur ab und an machte ich eine Foto-Pause.

In eben so einer Pause fotografierte ich den T42 mit einer frühabendlichen Runde auf der Handhebeldraisine daneben.



Matze und Manu machten Skl "Friedhelm" startklar, der ebenso wie V4 "Emden" noch am Abend nach Heiligenberg überführt werden sollte.



Gegen 18:30 Uhr waren Frank und ich mit dem Fensterputzen schon ganz schön weit gekommen - hier ein Blick Richtung bzw. in die Halle.



Eine dreiviertel Stunde später waren wir fertig mit dem Fensterputzen und die Feierabendrunde an der Handhebeldraisine hatte sich fast aufgelöst ...


... doch nur, um Lokführer Eberhard und Junior Torsten noch eine kleine Ausfahrt mit der Handhebeldraisine zu ermöglichen.


Dem Spaßfaktor bei der Fahrt schadete der Altersunterschied von immerhin 60 (in Worten Sechzig) Jahren überhaupt nicht!


Mit diesem Stilleben aus dem T42 in der Abendsonne hätte der Tag bei der Muselbahn eigentlich ausklingen können.



Den Erfolg der Nacharbeiten am Motor wollte Holli aber unbedingt noch testen. Also Zugnummer am Bahnhof abgeholt ...

... jaa - ich wollte auch noch mit (wie besorgt Joachim doch war, daß ich nicht vergessen wurde )!


Das Abendbrot vom Grill wurde "auf die Faust" verzehrt, der Sonnenuntergang hinter uns gelassen ...


... und so ging die Fahrt bergan.

Am Hp Vilser Holz wollte Frank nachsehen, ob der Aushangfahrplan noch vorhanden war ...

... für mich die Gelegenheit zu einem Foto.


Danach ging's dann ohne weitere Zwischenhalte direkt nach Asendorf ...


... wo uns unser Nachtisch dank telefonischer Vorbestellung nach kurzer Zeit serviert wurde.

Hier - mit Unterstützung von Wirtin Elke - ein Erinnerungsfoto der abendlichen T42-Probefahrten-Runde im Gleis 1 ...

Vielen Dank!

Mit diesem Foto bzw. der anschließenden Rückankunft des T42 in Bru-Vi gingen die Vorbereitungen zum Saisonbeginn dann wirklich zuende.

Die Fotos vom Saisonbeginn am 1. Mai 2012 kämen daran anschließend, aber die kennt ihr ja schon ...

Viele Grüße, Regine .


TSD 
Re: (Erst) Drei Wochen zurück – Putzwochenende und Saisonvorbereitungen

Na, Hollies abendliche Testfahrt kommt hier aber sehr stimmungsvoll rüber.

Die VGH-Beschriftung an der V36 war aber alles andere als "alt". So ganz doll kam das wohl nicht bei jedem Teilnehmer an.

Gruß
Thorsten


viereka 
Re: (Erst) Drei Wochen zurück – Putzwochenende und Saisonvorbereitungen

Hallo,
ein sehr schönes Foto* ist das Bild mit dem Sonnenuntergang.
Und:
Die Scheinwerfer vom Triebwagen sind doch recht grell, paßt also auch beim Modell und ich muß mich da jetzt nicht mehr darüber ärgern.
Aber jetzt sind die Gardienen ja komplett dran. Sollte da nicht unten jeweils ein Streifen für das Modell abgeschnitten werden...
[bin schon in Deckung]
cu
Hans-Jürgen

* hatte da etwas anderes geschrieben , aber das wurde zensiert


Regine 
Re: (Erst) Drei Wochen zurück – Putzwochenende und Saisonvorbereitungen

Hallo Thorsten, hallo Hans-Jürgen,

ja - die abendliche Testfahrt war sehr stimmungsvoll.
Auch dann, als wg. Dunkelheit nicht mehr geknipst wurde - nur mit gedämpfter Innenbeleuchtung und Führerstandsbeleuchtung zurück durch die Heiligenberger Kurve, das war schon toll! Und auch ein wenig Ausgleich für die "Maloche" ...

Hallo Hans-Jürgen,

ich hab' ja geguckt, aber es war nix über von den Gardinen - sorry ...

Viele Grüße,
Regine.

 1