Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

Ostermeeting 2012 das Wochenende 31.03./ 01.04.2012
  •  
Bewertung abgeben
 1
03.04.12 17:57
Regine 
Ostermeeting 2012 das Wochenende 31.03./ 01.04.2012

Moin auch,

nun kommen wir zum Beginn des Ostermetings.

Als erstes wurden wir bei unserer Anreise am Sonnabend Vormittag überraschend "begrüßt" von einem historischen Bus an der Ladestraße in Bru-Vi.


Dieser Bus - ein IFA H6B/L Bj 1958 - war bis 1992 im Einsatz und wurde 1992 an die Rostocker Straßenbahn AG verkauft. Dort in der eigenen Werkstatt restauriert, ist er seit Oktober 1993 als historisches Fahrzeug im Einsatz (diese Informationen standen auf einem Infoblatt, das an einer Seitenscheibe angebracht war).

Weil's so schön war, noch zwei Detailaufnahmen:

Zierleiste ...


... und Detail vom Heck.


War das ein Empfang!


An der Werkstatt angekommen, war gerade Mittagszeit und wir genossen den "Service" des Ostermeetings noch bevor wir so richtig was getan hatten ...


Nach dem Mittag machte ich einen Rundgang durch die Werkstatt:
An der "Plettenberg" waren Ralf und Florian tätig, Peter und Manu am Wagen 161. Holger befaßte sich am T42 mit der pneumatischen Bremse, unterstützt von Matze und meistens in und an der Grube war Eberhard dabei die fälligen Bremsuntersuchungen an den Wagen durchzuführen. Dabei halfen ihm die DEV-Youngster Jonas und Jannick. Außerdem war noch Eric an der "Franzburg" tätig.

Hier ein Detail vom Führerstand des T42 ...


... und ein Blick in die Bodenluke mit dem Mylius-Getriebe.



Bei mittlerweile trockenem Wetter machte ich anschließend einen Rundgang über den Bahnhof, wo neben der Drehscheibe die untersuchten und noch zu untersuchenden Wagen bereitstanden.



Zum Abend kam dann sogar die Sonne heraus und schien direkt in die Werkstatt hinein.

So machte ich ein Foto vom T42 "Jumbo" durch das geöffnete Hallentor, allerdings gelang es mir nicht, meinen Schatten aus dem Bild zu bekommen.


Meinen Schatten platzierte ich bei der nächsten Aufnahme aus der Nähe dann gleich mitten auf der Fahrzeugfront ...


... was mich dann noch zu einer kleinen "Spielerei" mit der Knipse verleitete .



Und dann fand ich doch noch einen Fotostandpunkt, von dem aus mein Schatten nicht mit auf dem Foto war ...

... von der Grube aus mit Kamera von gaaaanz unten.


Patric zeigte mir dann noch ein weiteres Motiv mit der Abendsonne weit in der Fahrzeughalle - das Stahlgerippe vom Pw51 "vergoldet"!




"Vergoldet" zeigten sich auch die Fahrschienen der Dreischienen-Weiche 4, die ich im Gegenlicht anschließend aufnahm.




Nach dem Abendessen war Eric noch fleißig an der "Franzburg". Der Funkenfänger mußte neu gemacht werden, da der alte beim Ausbau der Rohre auch den "Weg des alten Eisens" gegangen war.



Als Abschluß ein Fundstück, das Gregor beim Schränke-Rücken im Aufenthaltsraum gefunden hatte - ein Andenken an die Spreewaldbahn ...



Damit wären wir am Samstagabend angekommen und es ist Zeit, mal wieder eine Pause einzulegen. Die Fotos vom Sonntag gibt's demnächst.

Viele Grüße, Regine

04.04.12 15:22
Regine 
Re: Ostermeeting 2012 das Wochenende 31.03./ 01.04.2012

Moin auch,

jetzt geht's weiter mit den Fotos vom Sonntag, 01.04.2012.

Der Sonntagvormittag war - zumindest für mich - weitestgehend ausgefüllt von den Vorbereitungen und vom Roll-Out des V3-Modelles von Train Line 45 für die Gartenbahn.

Natürlich ging das Ostermeeting auch weiter und ein Wagen nach dem anderen bekam von Eberhard und seinen Helfern die Bremsuntersuchung. Die Arbeiten müssen mehr oder weniger aus der Grube erfolgen, so daß kaum ein Muselbahner zu sehen war, als die beiden "Asendorfer" Wagen 133 und 114 untersucht wurden.


Nach dem Mittag stand die V3 wieder vor der Fahrzeughalle in Bru-Vi ...

... glücklicherweise, denn es hatte der "plötzliche Anlassertod" einmal wieder zugeschlagen und nix ging mehr.

Da mußte dann die V29 ran zum Rangierdienst für die Wagenuntersuchungen. Mirko trug's mit Gelassenheit .



Nachdem Matze am Samstagabend noch fleißig gewesen war und Holger am Sonntagmorgen, verließ T42 "Jumbo" am Sonntagnachmittag die Werkstatt in Bru-Vi um sich "warmzulaufen" ...


... "warmlaufen" mußte der T42 noch eine Weile, da die meisten Muselbahner noch mit den Wagenuntersuchungen und den damit verbundenen Rangierbewegungen beschäftigt waren.


Warnung an die Dampflokfans vorm Weiterlesen: Hier kommt nur noch Triebwagen, dafür'n bischen mehr ...


Ich nutzte die Zeit des Aufwärmes, um einige Detailaufnahmen vom T42 zu machen:

Das Fabrikschild.


Das Fahrpult ...


... Fahrpult und etwas mehr vom anderen Führerstand.



Außen am Fahrzeug ein neugieriger Blick zur (Ofen-)Heizung.



Dann noch ein Blick durch's Andreaskreuz ...



... und zum Aufwärmen ab in den Aufenthaltsraum. Dort waren ein paar Muselbahner bereits beim Kaffeetrinken und Gregor fleißig dabei auch den Rest des Raumes noch zu erhellen durch Auftrag hellbeiger Farbe .

Sehr schön ist das geworden und sooo hell ...


Nach dem Kaffee konnte die erste "richtige" Probe- und Einstellfahrt mit dem "Jumbo" losgehen.

Mirko und Joachim betrachteten die - noch nicht so richtig synchronisierten - Schaltvorgänge durch die geöffnete Bodenluke über dem Getriebe.



Das Getriebe war noch nicht so richtig eingestellt und während der Fahrt von Wiehe das Vilser Holz hinauf wurden sämtliche Spinnweben, Fett- und Ölreste, die vom Motortausch übrig waren, verfeuert und wurden durch den Auspuff unter starker Rauchentwicklung hinausgeblasen.

Noch vor dem Hp Vilser Holz wurde daher eine Pause eingelegt - für die Bremser auf den Güterwagen zum "Luftschnappen" und zur Nachschau an Getriebe, Motor und Kupplung.


Kurz danach, am Hp Vilser Holz, wurde ein etwas längerer (Foto-)Halt eingelegt zu weiteren Nachschau- und Einstellarbeiten am T42.




Anschließend ging's noch weiter den Berg hinauf zum Bf Heiligenberg - mit weiterem (Foto-)Halt.



Im Gegensatz zu den kommenden Osterfahrten ging die Probe- und Einstellfahrt mit dem T42 weiter nach Asendorf, die beiden bremsuntersuchten Wagen sollten ja wieder ins Abstellgleis. Doch davon demnächst mehr ...

Viele Grüße, Regine

04.04.12 18:12
SimonKeller 
Re: Ostermeeting 2012 das Wochenende 31.03./ 01.04.2012

Hallo Regine!

Vielen Dank für die tollen Bilder, die Du hier im Forum immer einstellst. Ich bin schon ganz gespannt auf die nächsten.

Schönen Abend noch.
Simon

04.04.12 19:25
Regine 
Re: Ostermeeting 2012 das Wochenende 31.03./ 01.04.2012

Moin auch,

nun geht's weiter - von Heiligenberg aus Richtung Asendorf.

Blick in den Führerstand von T42 "Jumbo", neben Tf Holger stand Helmut, der die Fahrt so richtig genossen hat ...



... auch das Getriebe mit seinen Problemen hatte immer einer im Blick - zu sehen waren die Füße von Patric .


Und noch mehrere genossen den Blick nach vorne aus dem "Jumbo" - hier DEV-Youngster Jonas und Jannick, die aufgrund fleißiger Mithilfe bei den Bremsuntersuchungen auch mitdurften ...



Die erste "richtige" Probe- und Einstellfahrt endete in Asendorf neben dem Bistro Gleis 1 ...


... somit hatte der T42 es aus eigener Kraft bis (fast) ans Streckenende geschafft - herzlichen Glückwunsch an alle an der HU Beteiligten - voran natürlich an Holli!



Die Einstellarbeiten waren und sind auch noch nicht zu Ende - Holger über der Bodenluke am Getriebe ...



... die Bremser gönnten sich währenddessen ein EIS, Manu schmeckte es!



Und Holger mußte noch 'mal von unten ran ans Getriebe.


Danach ging's zurück Richtung Bru-Vi - das Getriebe immer unter Beobachtung ...

... und Helmut nun auf dem Logenplatz.


Am Hp Wiehe Kurpark gab's noch einmal einen Fotohalt - war der T42 fotogener von dieser ...


... oder von der anderen Seite?



Nach Erreichen des Bf Bru-Vi war dann T42 in "bester Gesellschaft" zwischen dem Unimog von Peter und den bremsuntersuchten Wagen angekommen.



Zum Abschluß - am Abend eines ereignisreichen Sonntags fotografiert - noch ein technisches Detail des T42.
Er besitzt neben der Balancierkupplung des DEV noch die Unter-Puffer-Kupplung, die bei der Franzburger Kreisbahn verwendet wurde (und heute noch bei der Brohltalbahn, aber das ist dann ein anderes Thema ...).



So - das war nun ganz schön viel vom T42, aber der beschäftigt Joachim und mich derzeit am meisten.
Joachim sichtet gerade unsere Literatur zum Thema Myliusgetriebe, um dem Triebwagen - auch von der theoretischen Seite - noch zu einem so richtig gut funktionierenden Getriebe zu verhelfen. Den praktischen Teil gibt's dann beim nächsten Mal wieder in Bru-Vi.

Bis dann und viele Grüße,
Regine

PS: Vielen Dank für's Lob zu den Berichten Simon, dich hatte ich bei der Aufzählung der fleißigen Helfer der Bremsuntersuchungen glatt vergessen - sorry!

 1