Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

Nikolausfahrten 2010 - das erste Advents-Wochenende
  •  
Bewertung abgeben
 1
06.12.10 18:00
Regine 
Nikolausfahrten 2010 - das erste Advents-Wochenende

Moin auch,

nachdem ich in der Rubrik "Aktivitäten ..." Fotos von den letzten Vorbereitungen der Nikolausfahrten eingestellt habe, nun zu den Nikolausfahrten selbst, angefangen mit Sonnabend. dem 27.11.2010 ...

Der Nebel hatte sich kaum gelichtet, als "Plettenberg" mit dem ersten Nikolauszug nach dem Mittag am Bahnsteig in Bru-Vi bereit stand ...


... der Laune vom Lok- und Zugpersonal tat diese jedoch keinen Abbruch es konnte bald losgehen!



Zu Fuß hatte ich mich auf den Weg gemacht nach Vilsen Ort bzw. an den BÜ davor und kurz nach meinem Eintreffen kam auch die "Plettenberg" mit dem Zug ...



... aus dem Packwagen ein Blick auf Schublok V3 "Ziehtel" ...

... bereits im Streckenabschnitt an der B6.


Nach Ankunft im Bf Asendorf wurden die Petroleumlampen der "Plettenberg" für die Rückfahrt fertig gemacht ...

... Lokführer Jans 2 mußte sich da doch ein wenig strecken ...


Der Zug noch einmal aus der "Froschperspektive" mit dem letzten Kilometerstein ...



... das Lok- und Zugpersonal war nach wie vor guter Dinge - die erste Fahrt geschafft!



Auch im Bf Asendorf gab's ein paar vergängliche Natur-Kunstwerke zu sehen ...


... am Wagen 114 waren es besonders viele Netze - hier ein extra schönes!



Nach diesen Natur-Kunstwerken machte ich mich auf den Weg zum anderen Ende des Bahnhofes, der Kunst-Schuppen war geöffnet zur Advents-Ausstellung.

Neben dem Lokschuppen wiesen alte Traktoren den Weg ...


... und dann ging's "'rin in die gute Stube" - na ja, etwas übertrieben:
der Charme des Kunst-Schuppens besteht ja in seiner Historie als ehemaliger Lagerschuppen der Kohlenhandlung !
Wie schon Anfang Oktober zeigte Gaby ihre Foto-Compositionen als Bilder ...

... natürlich auch als Tassen, aber die gab's hinter mir ...


Weitere Kunstformen gab's auch zu sehen - vom figürlichen in Ton ...


... bis zu bunten üppigen Figuren ...


... und noch Vieles mehr!



Auf der Rückfahrt legte ich einen Zwischenhalt im Bf Heiligenberg ein, den ich zur Ernte von Frost-Äpfeln, aber auch für ein paar novemberliche Impressionen nutzte - auch ohne Züge richtig schön!







Dann nahte die Ankunftszeit des Sonder-Triebwagen aus Bru-Vi und ich machte mich auf den Weg zum BÜ.
Auch hier alles überzuckert vom Rauhreif ...


Im Bf Heiligenberg ...

... stieg der Nikolaus in den T44 zur Bescherung der Kinder ein ...

... am Hp Wiehe Kurpark stiegen dann alle zusammen wieder aus ...


... schnell noch ein Gruppenfoto ...


... dann wurden Kinder und Eltern von den Fackelträgern in der Ort geführt und der Weihnachtsmarkt wurde eröffnet!


Auf der Museumseisenbahn war damit aber noch nicht Feierabend - gegen 20 nach Vier näherte sich die "Plettenberg" dem Bf Vilsen Ort mit dem Nikolauszug.

Nikolaus Otto und seine Engel Sarah und Belana standen schon bereit.

Im Zug wurde der Nikolaus schon sehnsüchtig erwartet ...


... ein weihnachtliches Lied durfte nicht fehlen!



Nach der Ankunft im Bf Asendorf befreite Nikolaus Otto das Plakat der Kunstschiene vom Rauhreif ...


In der Dunkelheit kam richtig Adventsstimmung auf - "Plettenberg" im Bf Asendorf bereit zur Rückfahrt ...



Mit diesen Bildern vom Sonnabend-Nachmittag erst mal Schluß.

Viele Grüße und bis bald,
Regine

06.12.10 21:43
Regine 
Re: Nikolausfahrten 2010 - das erste Advents-Wochenende

Moin auch,

nun geht's weiter - mit sonnigen Fotos vom Sonntag, 28.11.2010, dem ersten Advent!

Ja, wie schon erwähnt, am Sonntag strahlte die Sonne über der Museums-Eisenbahn - schon am Morgen stand die "Plettenberg" im Sonnenschein am alten Kohlenbansen ...


Heizer Martin war fleißig am Schaufeln ...


... und im Spiegel der Petroleumlaterne konnte man - bei genauem Hinsehen - einen Blick auf die Strecke erkennen!


... hier geht's Richtung Heiligenberg und Asendorf!



Im Bf Bru-Vi sorgte der Rauhreif für die - noch bessere - Lesbarkeit der Walzzeichen dieser Schienen ...


... diese Weiche wurde an diesem Morgen noch nicht bewegt (aber der Schatten ist ganz schön lang )



Der strahlende Sonnenschein animierte mich auch zu diesem ...sten Detailfoto an der Rollbockgrube ...

... einfach schööön!


Doch nun weiter Richtung Bahnhof - "Plettenberg" stand mit dem vormittäglichen Nikolauszug schon abfahrbereit am Bahnsteig, als Vordergrund diente ein Stellhebel der DKW.


Auch am Bahnsteig wurde die "Plettenberg" noch gepflegt und gewienert vom "fleißigen Heizerlein" Martin ...



... dann begab ich mich wieder einmal Richtung Vilsen Ort - diesmal aber nur bis in die Vilser Wiesen ...


... wo ich den "Nikolaus-Expreß" in voller Fahrt ablichtete!


... um im Bf Vilsen Ort einzusteigen zur gemütlichen Fahrt den Berg hinauf und mit Ausblick in die sonnenbeschienene Landschaft!


Auch der Nikolaus kam hier durch den Wagen und verteilte seine Geschenke an die Kinder ...



Nach Ankunft des Zuges im Bf Asendorf ging's wieder Richtung Kunst-Schuppen.
An diesem Tag bildeten noch mehr schöne alte Traktoren ein Spalier am Lokschuppen vorbei ...


... bis hin zum Eingang des Kunst-Schuppens - zwischen Traktor und Schuppen verlief früher das Anschlußgleis der Kohlenhandlung!



Hier noch ein paar Impressionen aus der Kunst-Ausstellung:


... an den "drallen Damen" wurde fleißig gearbeitet

... während eines Klönschnacks mit der Künstlerin vom Stand nebenan.


Veranstalterin und Composerin Gaby "erwischte" ich "zwischen den Balken" ...


... während Zugführer Jürgen noch ein wenig plauderte!

Gut zu wissen - denn:
... war der Zugführer noch da, mußte ich nicht fürchten, daß der Zug ohne mich abfuhr


Ja, da stand der "Nikolaus-Expreß" im Bf Asendorf - nun mit V3 "Ziehtel" an der Spitze - im mittäglichen Gegenlicht ...


... es war sogar noch Zeit, die Zuglaufschilder "rumzudrehen", Zugführer Jürgen - mal wieder - in Aktion!



Danach ging's zurück nach Bru-Vi - Gregor wartete schon mit dem Mittagessen!

Gestärkt machte ich mich anschließend zu Fuß auf den Weg - Waldspaziergang im Vilser Holz ...

... der Sonne entgegen .

Nahezu pünktlich kam die "Plettenberg" den Berg hinauf, hören kann man sie schon zu Beginn der Bergfahrt am Hp Wiehe Kurpark!
Mit den Nikolauszügen wird auf der Bergfahrt nicht am Hp Vilser Holz gehalten (daher auch meine Waldwanderung ) und so "donnerte" der "Nikolaus-Expreß" aus dem Wald heraus ...


... mit Volldampf gen Heiligenberg!



Und ich machte mich anschließend wieder auf den Weg den Berg hinunter, mit der Sonne im Rücken.
Dabei entstanden noch ein paar (mehr) Fotos der "Waldbahnstrecke" aus dem Vilser Holz.


Nahe km 2,0 der Singplatz des Pfingstsingens...

... ein Blick der zu Pfingsten nicht (mehr) möglich ist in der "grünen Hölle oder Halle".


Nach diesen Wochenend-Wandertouren reichte es nicht einmal mehr zu einem Gang über den Weihnachtsmarkt in Bru-Vi, aber der Tee zuhause schmeckte auch!

Viele Grüße und bis bald mal an der Strecke oder im Zug,
Regine

07.12.10 12:33
strusel 

Re: Nikolausfahrten 2010 - das erste Advents-Wochenende

Vielen Dank für die schönen Bilderserien aus BruVi, diese sind für viele Mitglieder neben der DME ein Grund die Museumseisenbahn zu besuchen. Vielen Dank, weiter so bitte.

07.12.10 17:55
RobertAngerhausen 

Re: Nikolausfahrten 2010 - das erste Advents-Wochenende

Liebe Regine,
danke für die stimmungsvollen Aufnahmen.
Es erscheint einem fast so, als wäre man dabei gewesen.
Ich freue mich jetzt schon auf mehr!

07.12.10 22:03
TimGolke 

Re: Nikolausfahrten 2010 - das erste Advents-Wochenende

Ich kann mich da nur anschliessen, das macht wirklich Lust wieder zu kommen.

Tut mir wirklich Leid, dass ich seit den Fahrten zum Heiratsmarkt nicht da war. Aber Uni, Baby und Trainerausbildung der DGB-Jugend haben mich sehr ausgelastet

Nächstes Jahr ist dann hoffentlich wieder Zeit für unser schönes Hobby.

Viele Grüße

Tim

08.12.10 11:45
HubertNissen 
Re: Nikolausfahrten 2010 - das erste Advents-Wochenende

Ich kann mich den Worten von Robert Angerhausen voll und ganz anschließen.
Schade nicht vor Ort gewesen zu sein.
Gruß Hubert

 1