Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

Abschluß der Sommersaison - 02./03.10.2010 (mit V1-Sonderzügen)
  •  
Bewertung abgeben
 1
20.11.10 16:24
Regine 
Abschluß der Sommersaison - 02./03.10.2010 (mit V1-Sonderzügen)

Moin auch,

ich "arbeite" mich - fotografisch gesehen - vor und bin nun beim Saisonabschluß des Sommers 2010 angekommen ...

Da wir anschließend an dieses Wochenende Urlaub hatten, gingen wir den Beginn desselben ganz "sinnig" an.
Wir besuchten in einer "Überland-Tour" am Sonnabend, 02.10.2010 erst das Deutsche Feld- und Kleinbahnmuseum in Deinste und schauten auf dem weiteren Fahrweg auch beim "Borkum"-Denkmal in Bevern vorbei, sodaß wir erst am späten Nachmittag in Bru-Vi eintrafen.

Rechtzeitig zur Abfahrtzeit des "Lissy-Expreß" schafften wir es zum Hp Wiehe-Kurpark und ließen uns gemütlich den Berg hinaufbringen vom T44 mit Robert an Fahr- und Bremshebel ...

Der Fahrgastwechsel in Heiligenberg wurde zu einem Foto genutzt ...


... der Himmel "weinte" mal wieder, aber im trockenen Fahrgastraum des T44 störte uns das nicht weiter.

Hier ein Blick "über die Schulter" von Tf Robert bei der Fahrt an der B6 entlang.



Nach dem obligatorischen Aufenthalt im Bistro Gleis 1 in Asendorf dämmerte es schon zur Abfahrtszeit ...


... und in gemütlichem Tempo ging es zurück nach Bru-Vi, wo im ehemaligen RWG-Schuppen schon alles vorbereitet war für's gemütliche Beisammensein der DEV-Aktiven. Bei bester Verpflegung und ausreichend (und abwechslungsreicher) Getränken war die Veranstaltung ein gelungener Saisonausklang, vielen Dank an die Organisatoren!!!

Am Sonntagmorgen schien die Sonne und im Bf Bru-Vi stand abfahrbereit auf Gl 11 der Sonderzug zum Kartoffelmarkt in Asendorf:

V1 bildete diesen mit Wagen 14 und 6.

Kurz vor Abfahrt des Zuges "überredete" mich Gerd zur Autoverfolgung des Zuges (o.k. - sooviel mußte er nicht "über ..." ) und so gibt's nun ein paar Fotos mehr davon.

Erster Halt für uns war am BÜ "Bollenstraße" in Vilsen ...


Am Anfang der Heiligenberger Kurve "rappelte" V1 mit dem Sonderzug vorbei ...


... und in Asendorf war dann "Endstation" (wie immer ) ...


... nach dem anschließenden Umlaufen der V1 gab's dann die beiden "Rendsburger" hintereinander zu sehen:

... V1, Wagen 6 und 14.

Nach dem Mittagessen in Bru-Vi ging's nochmal mit Gerd an die Strecke.

Zuerst kam die "Spreewald" mit P7 vorbeigedampft - kurz vor dem Hp Vilsen Ort ...



... dann warteten wir geduldig auf die V1-Belastungsfahrt mit dem aufgebockten Wagen 3 und Zwischenwagen 162 in den Vilser Wiesen.


Den Wagen 3 hatte Forscher am Vormittag in Bru-Vi schon mit der jahreszeitlich passenden Beladung versehen ...


... auf dem Rückweg zum Auto konnten wir den Dienstzug noch überholen , da die Einfahrt in den Bf Vilsen Ort noch nicht freigegeben war und die V1 erst noch vor der Trapeztafel warten mußte ...


... anschließend ging's weiter nach Heiligenberg, wo wir am Bahnübergang auf die Belastungsfahrt warteten.


Nach Durchfahrt durch den Bf Heiligenberg war die V1 schon 'ne ganze Ecke weiter, so daß wir den Zug erst wieder überholen mußten. Bei der Fahrt an der B6 entlang war das allerdings nicht so schwierig und ohne Streß erreichten wir den BÜ "Sachsen". Hier hatte ich echt den Durchblick ...

... durch die "Fenster"öffnung des dortigen Buswartehäuschens (allerdings rückseitig etwas "zugewachsen").

In Asendorf endete dann die gemeinsame Fototour zur Verfolgung der Sonderzüge mit der V1 - von hier mal wieder ganz herlichen Dank an Gerd!

Auf dem Kartoffelmarkt war - aufgrund des ausnahmsweise mal nicht grottenschlechten Wetters - ordentlich 'was los! Neben den schon gewohnten kulinarischen und handwerklichen Ausstellern gab es diesmal eine absolute Neuigkeit zu sehen:
im ehem. Kohlen-(und zuletzt Lager-)Schuppen wurde die Eröffnung des "Kunst-Schuppen Asendorf" gefeiert!
Hier präsentierten Gaby ...


... und Ekkehard ...


... Kunstwerke verschiedener Künstler in absolut rustikalem Ambiente:

Von bereits gesehenen Bildern der Composerin - mit und ohne Museumsbahn ...


... zu noch unbekannten Bildern weiter AusstellerInnen.



Um wieder auf die Muselbahn zurückzukommen:

hier - rechts neben dem Eingang in den Kunst-Schuppen - lag einst das Ladegleis des Kohlenhändlers mit Anschluß an den HSA-Bahnhof Asendorf ...

... wär' doch nicht schlecht, wenn da wieder ein Gleis liegen würde, oder?!

Nach einer weiteren Runde über den Kartoffelmarkt war dann auch schon die Ankunftszeit des P9 herangekommen. Mit diesem passierte die "Spreewald" den postengesicherten BÜ "Essener Straße" ...


... Fortsetzung folgt!

20.11.10 18:33
Regine 
Re: Abschluß der Sommersaioson - 02./03.10.2010 (mit V1-Sonderzügen)

Nach Ankunft im Bf Asendorf brauchte die "Spreewald" erst mal wieder einen "ordentlichen Schluck" Wasser.
Am Wasserkran des Lokschuppens wurde ihr Durst gestillt. Dieses Motiv hatte auch einen (weiteren) Fotografen soo fasziniert, daß er mit aufs Foto mußte ...


Nach dem Wassernehmen ging's wieder an den Zug ...

... mit Schattenspiel am Lokschuppentor .

Vom ersten Wagen schnell noch ein Foto über den Wasserkasten der "Spreewald" ...


... dann ging der letzte planmäßige Dampfzug der Sommersaison 2010 "auf Reisen".

Aus dem Packwagen bot sich ein ungewohnter Blick auf die "Spreewald" und den ersten Wagen ...


... im Bf Heiligenberg dann auf Packwagenschaffner und Fotografin ...

... herrlich diese Schatten durch die tiefstehende Sonne!


Auch nach Ankunft des P10 in Bru-Vi strahlte noch die Sonne ...

... was diese Bahnsteigszene in ganz besonderem Licht erscheinen ließ.

Geerd und Thorben beantworteten geduldig die (vielen!) Fragen der beiden Mädels, während Packwagen-Peter den Feierabend herbeisehnte ...

In der Abendsonne wurde im Bf Bru-Vi noch ein wenig rangiert ...


... dann konnte die "Spreewald" vor der Fahrzeughalle abgerüstet werden.

Durch die Handhebeldraisine betrachtet, ein Blick auf die Lokschilder ...


... und - ganz ohne Vordergrund - das Fahrwerk der "Spreewald" im abendlichen Gegenlicht.


Mit diesen sonnigen Impressionen endet nun auch mein Bericht vom Ende der Sommersaison der Museumseisenbahn.

Aber - nach der Saison ist vor der Saison - am kommenden Sonnabend beginnen die Nikolausfahrten!

Bis dahin grüßt,
Regine

 1