Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

Pfingsten bei der Museumsbahn - Teil 2 Pfingstsonntag ...
  •  
Bewertung abgeben
 1
30.05.10 22:02
Regine 
Pfingsten bei der Museumsbahn - Teil 2 Pfingstsonntag ...

Moin auch,

nun geht's weiter mit Fotos vom Pfingstsonntag:

Am Pfingstsonntag wurde ich - ohne Wecker und Streß - gerade rechtzeitig wach, um noch vor dem Frühstück den "Orpheus-Expreß" am Wiehe-Bad abzulichten ...


... ja, hier geht's bergauf - der Neigungsanzeiger macht's deutlich ...


... hier gibt's daher auch Wanderschutzklemmen als Besonderheit im Oberbau.


Der "Orpeus-Expreß" war schon am Singplatz im Vilser Holz angekommen, Nachzügler mußten daher - das Gewohnheitsrecht nutzend - den Kleinbahn-Wanderweg zu Fuß entlang gehen ...


... und wir machten uns auf den Weg nach Bru-Vi zum Bahnhof, wo Gregor schon das Pfingstfrühstück vorbereitet hatte.

Nach dem gemütlichen Frühstück im Kreise der Muselbahner nutzte ich die morgendliche Ruhe, um im Güterschuppen Bru-Vi mal ein paar Fotos zu machen - bitte eintreten ins Museum:


Auf dem Güterboden gibt's Einiges zu sehen,
hinter dem eifrig grunzenden Schwein z.B. (fast) historische Fahrräder ...


... das Stehpult des Expedienten ...


... auf dem Schreibtisch z.B. eine Eisenbahn-Kleinpaketkarte der Kleinbahn Hoya - Syke - Asendorf (HSA) ...


... und der Rückblick zur Eingangstür zeigt auch noch die im Güterboden eingelassene Waage.


Weitere Einzel- und Besonderheiten mag nun jeder Interessierte selbst entdecken - viel Spaß dabei!!!


Zurück zur Fahrzeughalle - "Franzburg" stand noch zum Anheizen auf der Waschplatte ...


... und wurde von Lokführer Robert sorgsam geschmiert ...


... hier die "Franzburg" in Großaufnahme, während im Hintergrund die "Spreewald" zum Bekohlen fuhr.



Ein wenig Zeit war noch bis zur Abfahrt des ersten Zuges der Museumseisenbahn vom Bf Bru-Vi, sodaß ich den "Kaffkieker" auf seiner Fahrt Richtung Eystrup an der Kastanienallee an der Bahnhofsausfahrt aufnehmen konnte ...



... dann ging's für mich los an die Strecke der Muselbahn - per Pedes bis zum Bf Vilsen Ort, wo ich die "Spreewald" bei der Einfahrt am BÜ mit dem P105 ablichtete ...


...gleich geht's weiter ...

30.05.10 22:55
Regine 
Re: Pfingsten bei der Museumsbahn - Teil 2 Pfingstsonntag ...

... mit diesem Zug fur ich dann weiter den (Heiligen)Berg hinauf.
Im Packwagen waren einige Fahrräder verladen - eine gute Möglichkeit (in jedem Zug der Museumsbahn!) bei einer gemütlichen Radtour von Asendorf den Weg abwärts zu genießen!


Am Hp Vilser Holz wurde zum planmäßigen Fotohalt gebeten ...

... der auch von einigen Fahrgästen genutzt wurde, um Erinnerungen an die Fahrt mit der Museumsbahn "festzuhalten".

Für mich war dann Halt und Ausstieg am Hp Arbste,

wo ich bei strahlendem Sonnenschein dem Urwald im und am Gleis ein wenig "zu Leibe rückte" ...

Wie gut, daß mich die Rückankunft des Zuges von der - doch schweißtreibenden - Beschäftigung "erlöste" ...

Auf der Rückfahrt Richtung Bru-Vi hatte der P106 mit der "Spreewald" dann Aufenthalt im Bf Heiligenberg um die Zugkreuzung mit P405 abzuwarten, hier die "Spreewald" am Bahnsteig ...


... Lokführer Florian, Heizer Peter (auf der Lok) und Zugführerin Annette (und Mutter von Peter) stimmten sich ab ...

... an der "Spreewald" mußte noch etwas eingestellt werden, Florian hat schon das Werkzeug in der Hand.

An der Einfahrtweiche im Bf Heiligenberg warteten Jonas (nicht im Bild) und Manuel, um die "Franzburg" mit Zug P405 zu empfangen ...

... und den Fahrweg für P106 mit der "Spreewald" Richtung Bru-Vi zu legen!

Mit diesem ging's für mich dann auch erstmal wieder nach Bru-Vi - das Mittagessen mit leckerem Spargel von "Chefkoch Gregor" und Maxe wollte ich dann doch nicht versäumen !!!

Währenddessen "trudelte" auch die "Franzburg" wieder ein, die Kinder warteten schon auf die Besichtigung des Führerstandes, doch Heizer Alex mußte erst das Feuer trimmen ...


... denn auf dem "Franzburg"-Führerstand ist es eng. Doch dann gab's kein Halten mehr - "man immer rin in die gute Stube"! Lokführer Robert schippte derweil fleißig Kohle ...

... na ja, die "Franzburg" ist - im Gegensatz zur "Spreewald" - sehr genügsam im Verbrauch, selbst auf der "Bergstrecke"!

Die "Spreewald" mit Zug P107 lichtete ich am Heckentor in den Vilser Wiesen ab ...


... das Heckentor ist auch ein Relikt aus der Kleinbahnzeit - hier werden die Gleise von den Bauern nur zur Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen gequert ...

... das Gewohnheitsrecht des Kleinbahn-Wanderweges wird dahingegen regelmäßig genutzt ... nicht nur von fotografierenden MuseumsbahnerInnen!

... mehr Fotos vom Pfingstsontag gibt's demnächst ...
Regine

31.05.10 10:42
Regine 
Re: Pfingsten bei der Museumsbahn - Teil 2 Pfingstsonntag ...

So - nun geht's weiter mit dem Pfingstsonntag ...

Wieder zurück im Bf Bru-Vi machte ich ein paar Detailaufnahmen vom Führerstand der "Franzburg":
Armaturen und Kesselschild ...


...dann mit Teekessel - NEIN, mit Ölkanne! - zum Vorwärmen ...


... und dann - nach mehreren Versuchen (es war wirklich eng!) - ein Foto von den Notvorräten der "Franzburg", dem rechten Kohlenkasten und den knapp noch zu erkennenden Wasserflaschen für's Lokpersonal


Dann nahte die Abfahrtszeit des P407 und der Zug wurde am Bahnsteig bereitgestellt. Für ein Familienfoto vom Lokpersonal war allerdings noch Zeit:

Lokführer Robert mit Heizer und Sohn Alexander!

Auf dem Bahnsteig war Hochbetrieb vor der Abfahrt - Zugführer Matze und Aufsicht Claus im Gespräch - einsteigen bitte!


Den Fotohalt am Hp Vilser Holz nutzte ich um einen erhöhten Fotostandpunkt zu erreichen - fast "erdrücken" die Bäume die kleene "Franzburg" mit ihrem "Bindfaden-Expreß" ...


Zurück Richtung Bru-Vi ging's bergab zu Fuß durch's Vilser Holz - schön grün sind die Bäume geworden!



Im Bf Bru-Vi lockte mich dann die Sonne an der Rollwagengrube zu Fotos von diesem - das "Selbstportrait" blieb bei diesem Sonnenstand nicht aus :
Rollwagendetail direkt an der Grube ...


... und - ganz weitwinklig - Blick über den gesamten Rollwagen.



Bei Ausfahrt der "Spreewald" mit Zug P109 hatte ich am Parkplatz den echten Durchblick ...


... und konnte anschließend noch einen Blick in den Motorraum des Goliath-Dreirads von Carsten Pätzold - hier im Gespräch mit Max - werfen!


Der Betriebstag neigte sich im Bf Bru-Vi so langsam dem Ende zu - die "Franzburg" stand für Abschlußarbeiten auf der Waschplatte - hier umkränzt vom Pfingstgrün für den nächsten Tag ...


... Zugführer Matze hielt noch einen Klönschnack mit dem Lokpersonal - Vorbereitungen für den Pfingstmontag ...


... die von der Mallet ausgeliehenen Loklaternen standen schon zum Einräumen bereit ...


... und wer dann behauptete, der Schornstein der "Franzburg" reichte nicht bis in den Himmel, wurde hier eines besseren belehrt

Sie ist eben eine ganz Große, unsere Kleine!!!

Auch die "Spreewald" war inzwischen nach Bru-Vi zurückgekehrt und wurde ebenfalls abgerüstet vor der Fahrzeughalle in Bru-Vi.



Für die DEV-Aktiven fuhr am Abend dann noch ein Sonder-"Lissy-Expreß" - mit Fotohalten nach Wunsch - T44 mit Raps an der B6 - besser so ...


... oder so?! ...


So konnte Lokführer z.A. Bernd unter Betreuung von Robert ordentlich Anfahren üben - das klappte doch schon gut!!!

Mit der richtigen "Beschilderung" hatte er auf jeden Fall immer die Lacher auf seiner Seite - hier im Bf Asendorf


Und auch auf der Rückfahrt war noch Fotolicht für den T44 - kurzer Halt am km 2,2 ...


... und noch ein Halt am Hp Wiehe-Kurpark zum Einschalten der Lichtzeichenanlage des BÜ Homfelder Straße.


Im Bf Bru-Vi wieder gut angekommen,

sagten wir dann Tschüss - bis bald!

Zum Modellbahnwochenende sind wir wieder da - und ihr hoffentlich auch !?!

Viele Grüße, Regine

31.05.10 18:06
RobertAngerhausen 

Re: Pfingsten bei der Museumsbahn - Teil 2 Pfingstsonntag ...

Hallo Regine, das hast Du mal wieder toll gemacht, danke für den schönen Fotobericht! Das macht so richtig Lust, wieder mal nach Vilsen zu fahren

31.05.10 20:17
TimGolke 

Re: Pfingsten bei der Museumsbahn - Teil 2 Pfingstsonntag ...

Ja Robert, da kann ich mich nur anschliessen.

Nach der sonntäglichen Kurzvisite zur Kunstschiene wird es für mich wohl erst wieder beim TdE was. Aber das Baby geht eindeutig vor. Bis dahin muss ich Bilder gucken, was aber auch schön ist.

 1