Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

Mein Jahr 2015 beim DEV
  •  
Bewertung abgeben
 1
01.01.16 18:48
MAX 
Mein Jahr 2015 beim DEV

Hallo liebe Gemeinde

Allen Lesern dieses Forums ein Gesundes neues Jahr 2016

Endlich war ein wenig Zeit für die Sichtung meiner vielen Bilder von zwei Besuchen von uns, beim DEV. Erstmals waren wir zur Saisoneröffnung vor Ort, wo ich viele neue Fotomotive entdeckte. Dazu kam am 01.Mai noch das Oldtimertreffen und am 02. Mai die bezahlte Tour, die mir gut gefallen hat, trotzdem man ja nach 9 Jahren beim DEV kaum noch Überraschungen auf der Strecke erleben kann - oder ?

Am 30.04. war ich abends mal gucken, was da so am nächsten Tag passieren könnte. Vorstellungen hatte ich keine, diese wurden dann am nächsten Tag mehr als übertroffen.

Ein S 4000 aus DDR Produktion, den ich in meiner Firma auch einmal fahren durfte.



Der nächste Tag machte mich dann sprachlos. Ich habe sowas noch nie gesehen. Diese Massen an Fahrzeuge und Menschen.

Ein Wartburg 311 oder 312 im Toppzustand. So ein Ding hatte ich als Dienstwagen, gerade ausgelernt.



Solch ein Moped Star hatte ich viele Jahre selbst im Besitz



Schluss mit Ostalgie

Hier noch ein zwei Bilder





Irgendwann drängelte sich der Kaffkieker durch die Massen

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

Dann schnell ne Wurst im Stehen und an die Strecke.
Ein langer GmP mit Hoya und Spreewald war unterwegs.

Hier hinter der Heiligenberger Kurve



Im Bahnhof Heiligenberg wurde dieser geteilt



Die Hoya fuhr nach Asendorf ...



... und die Spreewald mit einem reinen Güterzug nach Bruchhausen zurück.
Endlich Bilder Lok, Dampf und Raps !

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

In Vilsen Ort, guckte Harald Kindermann nach "seiner" Bahn.



Der Feuerlöschzug dann in Heiligenberg

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

Im Bahnhof Asendorf dann diese Bilder. Komisch, der Strauch war im Sommer noch nie rot, ich glaube sonst ist der blau.







Demnächst gehts weiter.

Max

Zuletzt bearbeitet am 03.01.16 09:51

04.01.16 21:16
MAX 
Re: Mein Jahr 2015 beim DEV

Der 2.Mai 2015

Um nicht wieder für Irritationen unter den Lokführern zu sorgen, hab ich mir diesmal auch die Zeit und ein wenig Euro in die Hand genommen und die Strecke im Rahmen einer Fotosafari bereist, die ich nun schon acht Jahre kannte. Was sollte nun anders sein ???
Für mich, mitten in der Nacht, um 8.00 Uhr ging es los. Ich war so froh, den dicken Parker angezogen zuhaben, denn es war mit 2 Grad in der früh arschkalt.
Die Spreewald wurde von mir kurz nach 8.00 Uhr das erste mal an diesem Tag erlegt. Als Spreewaldfan sollte es mein Tag werden.
Andreas, unser Moderator für diesen Tag, schaute sich bereits um, denn bei Regine war u.a. die Stimme weg, was denn mal für den Job ganz schlecht ist.

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});#

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

Und sah der erste Zug aus. Hier bei der Ausfahrt aus Bruchhausen Vilsen.

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

Auch in Vilsen Ort war eine Fotostelle

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

Der berühmte Fotohalt im Vilser Holz

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

Danach die Steigung

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

In den Vilser Wiesen und vor der Einfahrt Heiligenberg

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

Dann natürlich der Halt in Heiligenberg, völlig entspannt und alle Teilnehmer waren besonnen und versuchten auch nicht den Nächsten zu verärgern.
Fotos machen Filmen und Das ohne Schreien und Toben - ein Träumchen.

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

Dann ging es weiter nach Asendorf

In Arbste ( ja mit Fahrwerk wärs noch schöner gewesen)

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

und dann kur vor Asendorf im Raps an der B6 und ein Nachschuss mit Traktor

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

Die Ankunft in Asendorf. Genügend Zeit um Fotos zu machen.

javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

Keine Bilder von der Rückfahrt, aber noch eine durstige Spreewald in Bruchhausen-Vilsen.


javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});


Die Sonne , sie spielte mit uns, aber die Lokbesatzung und deren Begleiter waren bemüht den Zug ins richtige Licht zu bringen und das war nur die erste Tour !
Also es lohnte sich und ich freute mich auf die nächste Runde.

Max

 1