Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
zur Startseite des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V.

Forum für Klein- und Privatbahnen

Zurück in den Mai des letzten Jahres Himmelfahrt und Oldtimer-Techniktage 2012
  •  
Bewertung abgeben
 1
19.01.13 19:49
Regine 
Zurück in den Mai des letzten Jahres Himmelfahrt und Oldtimer-Techniktage 2012

Moin auch,

im Mai 2012 gab es soo viele Veranstaltungen und danach dann für uns den ï½großen Urlaubï½ ab Anfang Juni mit den Fahrten des DEV-T42 im Harz, so daß die Berichterstattung der davorliegenden Veranstaltungen ï½gestrandetï½ war nach dem Modellbahn-Wochenende.
Nun aber:
Zum langen Himmelfahrts-Wochenende waren wir ab dem 17.05.2012 wieder einmal in Bru-Vi, denn der ï½Jumboï½ war zwar am 1. Mai in Betrieb genommen worden, jedoch hatte er sein ï½Wohnzimmerflairï½ noch nicht wieder. Das Aufhängen der Gardinen stand uns noch bevor ï½

Im Laufe des Donnerstag-Vormittag fanden wir uns an der Werkstatt in Bru-Vi ein.

Vor der Fahrzeughalle war bereits die ï½Hoyaï½ unter Dampf und Lokführer Andy rangierte.
H01


Fast pünktlich verließ dann die ï½Hoyaï½ mit dem 11-Uhr-15-Zug den Bf Bru-Vi ï½
H02

ï½ rechts stand der T1 zu Wartungsarbeiten einmal in Bru-Vi.


Dann machten wir uns ans Gardinen-Aufhängen im T42 ï½ sorgsam sortiert und (möglichst) jede wieder an ihren alten Platz ï½

Ab und zu legten wir dabei eine Pause ein und dabei hatte ich neben dem ï½Jumboï½ schöne Licht-und-Schatten-Motive am Triebwerk der ï½Franzburgï½ entdeckt.

Einmal Licht und Schatten von der einen ï½
H03


ï½ und noch einmal Licht und Schatten von der anderen Seite.
H04



Beide Motive brachten meine Motivklingel mal wieder zum Klingeln und danach gingï½s wieder an die Gardinen ï½


Um die Mittagszeit legten wir einmal wieder eine Pause ein und ich ï½schaffteï½ es bis vor die Fahrzeughalle.

Wagen 161 ï½Hotel 49ï½ stand im neuen Lack nebendran ï½
H05


ï½ während V3 ï½Ziehtelï½ die Pause unter der Kastanie verbrachte.
H06



Mit den Gewitterwolken machte ich auch noch ein Foto vom T1 im Bf Bru-Vi ï½
H07



ï½ und kurz darauf gingen auch wir wieder an die Arbeit.


Der Kaffeetisch im Führerstand des "Jumbo" war gedeckt ï½ mit Ausblick ï½
H08


ï½ und von draußen mit Spiegelung von ï½Hoyaï½ und V3 in den Frontscheiben des T42.
H09



Gegen 13 Uhr machte ich noch ein Foto von Florian beim Abschmieren der ï½Hoyaï½ ï½
H10


ï½ und danach wieder Gardinen, Gardinen, Gardinen ï½ habt ihr schon mal gezählt, wie viele der ï½Jumboï½ hat??


Gegen 17 Uhr wagte ich mal wieder einen Blick aus dem T42 ï½ vor der Fahrzeughalle wurde die ï½Hoyaï½ abgerüstet und geputzt.
H11



Wir machten noch ein bißchen weiter im ï½Jumboï½, aber die Abendsonne lockte mich ab und zu vom Arbeitsplatz weg.


Hier ein Blick in den Führerstand der ï½Hoyaï½ ï½ mit weichzeichnender Beleuchtung.
H12



Eine halbe Stunde später ï½klingelteï½ es wieder beim Blick auf die ï½Plettenbergï½ ï½
H13


ï½ und noch einmal später Abendsonne auf dem Führerstand der ï½Plettenbergï½ ï½ einfach schöön!
H14



Den Abend ließen wir dann gemütlich ausklingen, da wir ja am nächsten Morgen ausschlafen konnten.

Am Freitag, 18.05.2012 wurden wir allerdings von Janine und Holger zu einem Tagesausflug nach Wangerooge ï½mitgeschnacktï½ und so setzten wir die Arbeiten am ï½Jumboï½ erst am Sonnabend fort.

Am Wochenende 19./20.05.2012 waren neben dem normalen Fahrbetrieb der Museumseisenbahn die Oldtimer- ï½Techniktage 2012ï½ vom DAVC in Bru-Vi - hiervon dann demnächst mehr.

Viele Grüße, Regine.

20.01.13 10:30
RobertAngerhausen 

Re: Zurück in den Mai des letzten Jahres – Himmelfahrt und Oldtimer-Techniktage 2012

Hallo Regine,
ein toller Beitrag mit super Bildern bzw. Motiven.
Damit hast Du dich mal wieder selber übertroffen!!!
Gruß Robert

20.01.13 17:09
Regine 
Re: Zurück in den Mai des letzten Jahres – Himmelfahrt und Oldtimer-Techniktage 2012

Hallo Robert,

du machst mich ja ganz verlegen - ich mach' aber trotzdem "ganz normal" weiter ...


Moin auch,

erholt durch den Kurztrip nach Wangerooge begannen wir am Sonnabend, dem 19.05.2012, wieder mit der Gardinenmontage im T42.

Da an diesem Wochenende parallel zum DEV-Fahrbetrieb die Oldtimer- und „Techniktage 2012“ des DAVC in Bru-Vi stattfanden, machte ich am späten Sonnabend-Vormittag einmal einen Rundgang über das Veranstaltungsgelände rund um den Bf Bru-Vi.

An der Ladestraße stand ein Hanomag-Feldbahnschienen-Transporter, der als erstes mein Augenmerk auf sich zog …
O15


… und weil er so schön war, das ganze noch einmal von achtern.
O16



Der nun folgende Feuerwehr-Käfer war nicht allzu lange in Bru-Vi zu sehen. So präsentierte er sich am Sonnabend-Vormittag vor dem RWG-Schuppen.
O17




Bleiben wir bei den historischen Feuerwehrfahrzeugen – da gab es am RWG-Schuppen noch mehr zu sehen …
O18


… auch diese beiden noch einmal von der anderen Seite.
O19



An der Ladestraße stand noch eine Feuerwehr-Drehleiter …
O20


… von der ich noch eine Detailaufnahme machte.
O21



Auf dem Raiffeisen-Gelände gegenüber waren große LKW zu sehen – auch hier einer schöner, als der andere …
O22


… die auch von den beiden „historischen“ Radfahrern entsprechend gewürdigt wurden.
O23



Auf dem Rückweg zur DEV-Werkstatt kam ich an diesen beiden Käfern vorbei – auch diese beiden auf Hochglanz poliert …
O24



… genau wie diese beiden PKW, die das Veranstaltungsgelände für die Oldtimer Richtung Werkstatt hin abschlossen.
O25




Nach so vielen schönen Oldtimern wandte ich mich wieder der Museumseisenbahn zu, wo neben der Werkstatt am T1 gewerkelt wurde von Hans-Peter und Peter.
O26



Die „Hoya“ war fertig gemacht worden für den ersten Zug am Sonnabend …
O27


… der Zug stand etwas später am Bahnsteig in Bru-Vi bereit und fuhr kurz nach dieser Aufnahme ab nach Asendorf.
O28



Auf dem Rückweg zur Werkstatt ließ mich dieser Löwenzahn noch einmal zur Knipse greifen.
O29



Nach Ausfahrt des Zuges Richtung Asendorf warteten Tf Nanning und Sohn Leif mit der Handhebeldraisine vor der Fahrzeughalle auf Interessenten zur Mitfahrt.
O30



In der nächsten Erholungspause „erwischte“ ich Leif mit einem Schulkameraden beim "Pumpen" – die Väter mußten nur ein ganz klein wenig helfen ...
O31




Zur Kaffeezeit wagte ich mich mal wieder vor die Tür zu den Oldtimern und konnte diesen Styling-Traktor vor der V3 ablichten.
O32



Beim Blick an der Straße entlang weckte dieses Brezel-Käfer-Gespann mein Interesse …
O33


… besonders wegen des passenden Anhängers, daher hier auch noch das Foto von hinten.
O34



Damit ihr auch wirklich glaubt, daß wir fleißig waren – erzählen kann ich ja viel – hier zum Abschluß ein paar Fotos vom „Jumbo“.

Einen fehlenden Griff am vorderen Einstieg hatte Holger in der „Aservatenkammer“ der Muselbahn gefunden und so konnte er den gleich montieren.
O35



Ein Foto aus dem Innenraum des T42 zeigt Joachim beim „hinrichten“ der letzten Gardinen im Fahrgastraum – das Wohnzimmerflair war bereits wieder da!
O36



Zum Abschluß noch einmal ein Blick auf den „Jumbo“ in der Schuppentür …
O37



… und tschüss bis zum nächsten Mal, denn auch am Pfingstwochenende waren wir wieder fleißig.

Viele Grüße, Regine .

20.01.13 20:59
verdennis 

Moderator

Zum Trecker: "Steampunk" nennt sich das

Hallo Regine,

vielen Dank für die tolle Bilderserie.

Der auf pseudo-viktorianisch getrimmte Traktor ist Teil der Modeerscheinung "Steampunk".

Es sei jedem selbst überlassen, sich mit mal mit diesem interessanten und in der Pop-Kultur inzwischen recht verbreiteten Phänomen auseinanderzusetzen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Steampunk

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/z...e-a-860567.html

Vielleicht kann man mit der Szene mal eine gemeinsame Convention veranstalten?

Schöne Grüße,

Dennis.

21.01.13 18:10
Claas 
Re: Zurück in den Mai des letzten Jahres Himmelfahrt und Oldtimer-Techniktage 2012

Moin moin!

Das ist doch eine schöne Idee. Ich denke, die Museumsbahn wäre ein kleines Eldorado für Steampunker. Den richtigen Ansprechpartner findet man eigentlich immer bei den Clockworkern: http://www.clockworker.de/
Oder einfach mal die Stimmung ausloten im dazugehörigen Forum, dem Rauchersalon. http://salon.clockworker.de/

Zwar wartet man dort immer noch auf einen Zeppelin als stilgerechte Umgebung für eine Convention, wenn es aber diverse Dampfmaschinen als Alternative gibt, dürfte das nicht auf taube Ohren stoßen.

 1